Gerade im gewerblichen Segment spielt der Schutz von Leben eine sehr wichtige Rolle. Dementsprechend streng fallen hier die Sicherheitsanforderungen aus, um diesen Schutz zu gewährleisten. Vor allem bei Unternehmen mit einer wertvollen Geschäftsausstattung darf der Schutz keinesfalls vernachlässigt werden, zudem erfüllt dieser die Aufgabe, Stör- oder Ausfallrisiken zu minimieren.

Potentielle Gefahren für den Betrieb gibt es zahlreiche. Vom klassischen Einbruch bis hin zu Überfällen oder Gasaustritten drohen im Alltag viele Gefahren. Viele Einbrecher spezialisieren sich beispielsweise auf gewerbliche Objekte, da die Erfolgsaussichten dank moderner Technik (Computer, Hardware) oder teurer Ausstattung im Allgemeinen sehr hoch ausfallen. Für die Unternehmen sind die finanziellen Einbußen im Fall der Fälle enorm.

Deshalb beginnt die effiziente, effektive Absicherung schon beim präventiven Einbruchschutz. Mit vielfältigen mechanischen und elektronischen Maßnahmen kann Unbefugten der Zutritt deutlich erschwert werden. Viele Maßnahmen lassen sich mit geringem Aufwand umsetzen. Ein mehr an Sicherheit ist dementsprechend für jeden sinnvoll und realisierbar.

Vereinbaren Sie am besten noch heute ein Beratungsgespräch.

Darum ist Sicherheitstechnik nicht nur als Zutrittskontrolle wichtig

 

Nicht nur die möglichen Gefährdungen sind breit gefächert, sondern auch die Möglichkeiten der eingesetzten Sicherungstechnik. Wichtig ist deshalb, dass ein individuelles Sicherheitskonzept diese Bandbreite moderner Technik für die effiziente Absicherung verwendet. Die Beachtung der relevanten Gefahrenquellen sorgt für den optimalen Schutz des eigenen Unternehmens. Im Übrigen gilt das Sicherheitskonzept mit Berücksichtigung der unterschiedlichen Möglichkeiten als lukrative Wahl für Betriebe aller Größen. Eine Risiko- und Schwachstellenanalyse ermittelt Ihren individuellen Bedarf der Sicherheitstechnik. Hierdurch kann sich das Sicherheitskonzept den individuellen Gefahren und den branchenspezifischen Bedürfnissen genau entsprechenden.

Die mechanischen Sicherungen können einen unbefugten Zutritt von außen effizient vermeiden und finden sich an Türen, Toren und Fenstern. Diese physische Barriere lässt sich mit einer modernen Alarmanlage kombinieren, sodass die Täter vom Einbruchsversuch abgeschreckt werden. Falls der Einbruch dennoch erfolgt, alarmieren die Anlagen zuvor festgelegte Stellen, beispielsweise die Polizei oder aufgeschaltete Sicherheits- und Wachunternehmen.

 

Elektronische Schließanlage

Elektronische Schließanlage vom Profi

 

Elektronische Systeme bieten nicht nur bei Einbrüchen einen umfassenden Schutz, sondern auch bei vielen weiteren Gefahrenlagen. Brand, Feuer, Hitze oder der Wasseraustritt, die Gefahrenmeldezentralen decken das komplette Spektrum der modernen Gefahrenmeldetechnik ab. Auch eine manuelle Alarmierung ist über Nottaster möglich.

 

Sicherheitstechnik von Kühn Sicherheit

Professionelle Sicherheitstechnik

Wir bieten Ihnen den Rundumschutz mit zusätzlicher Brandschutztechnik

 

Gefahrenmelder sind heute in vielfältiger Ausführung im Einsatz. Hierbei handelt es sich um Warngeräte, welche über Sensoren verfügen und im Zusammenhang mit gasförmigen oder flüssigen Medien eingesetzt werden (Gas-, Brand-, Wasser- und Rauchmelder). Zusätzlich gibt es Stromausfall-Melder, Helligkeitsmelder oder Temperaturwächter.

Die Funktionsweise der Gefahrenmelder basiert in der Regel auf verbauten Sensoren, welche einen Bereich ständig überwachen. Anhand festgelegter Parameter erkennen die Melder Abweichungen und schlagen Alarm. Hier sind verschiedene Maßnahmen und Reaktionen möglich, beispielsweise das Auslösen eines Alarms, auch das Abschalten von Anlagen ist möglich. Zudem unterscheidet sich die Auswahl in autonomen Produkten, anlernbare Ausführungen an Alarm- oder Gefahrenmeldezentralen und in vernetzter Ausführung.

Zur Überwachung der einzelnen Gefahrenmelder kommen Alarmanlagen, Brandmeldeanlagen und Gefahrmeldeanlagen zum Einsatz. Der Nutzer hat über einen Browser oder über eine App direkten Zugriff auf die Steuerung und Verwaltung der Sicherheitstechnik. Dies gestaltet die gesamte Anwendung besonders einfach und ermöglicht zugleich eine fortwährende Überwachung.

Ob kleines Startpaket für überschaubare Objekte oder die komplexe Sicherheitsausführung für größere Gebäude, die Möglichkeiten sind immens. Generell unterscheiden sich kabellose Ausführungen per Funk und kabelgebundene Sicherheitsanlagen. Moderne Funksysteme verschlüsseln die gesamte Datenübertragung und übertragen die Daten über ein geschütztes Frequenzband. Vor allem durch die sehr einfache Installation und die unkomplizierte Erweiterung erweisen sich die Funksysteme als sehr gute Wahl für eine umfassende Absicherung im Alltag.

 

Brandschutztechnik

Gefahrenmelder

Sicherheitstechnik von Kühn Sicherheit in Leipzig und Dresden:

 

Alarmanlage

Alarmtechnik

Dresden und Leipzig – Unsere Videoüberwachungsanlagen helfen bei der Aufklärung

 

Überwachungskameras und Videoüberwachungssysteme verbessern die Sicherheit und ermöglichen Ihnen rund um die Ihr einen genauen Blick in alle Räumlichkeiten und auf das eigene Gelände. Zudem weisen die modernen Systeme einen abschreckenden Faktor auf und verhindern beispielsweise Einbrüche. Kommt es dennoch zum Ernstfall, helfen die Anlagen und Kameras bei einer schnellen Gefahrenanalyse. Hier können Sie die Situationen aus einer sicheren Umgebung genau einschätzen und beobachten.

Videoüberwachungsanlagen zur Gefahrenabwehr eignen sich also optimal zur Gefahrenabwehr- oder Verminderung, solange diese richtig eingesetzt werden. Sie können bei auftretenden Ernstfällen schnell die entsprechenden Maßnahmen einleiten, wenn die erforderlichen Techniken mit an Bord sind. Neben dieser aktiven Abwehr der Gefahren helfen die Anlagen beim Sichern von Beweisen und ermöglichen eine effiziente Auflösung.

 

Folgende Fragen sollten Sie im Rahmen einer VÜA-Planung beantworten:

 

– Welche Risiken betreffen das zu schützende Gebäude überhaupt?
– Wie hoch fällt die Risikoeinschätzung (auch aus subjektiver Sicht) aus?
– Wo muss die Anlage installiert werden? Wie sieht das Umfeld aus?
– Toleriert der Anwender vereinzelte Störungen der Anlage (Stichwort Funktionssicherheit der VÜA)
– Muss ein zusätzlicher Schutz gegen Sabotage und Vandalismus vorhanden sein?
– Für die Planung spielen Wettereinflüsse und Lichtverhältnisse eine wichtige Rolle. Welche Umweltbedingungen in diesem Bereich fallen auf?
– Sind zusätzliche Schnittstellen zu anderen Systemen notwendig?
– Welche Position übernimmt die Videoüberwachungsanlage im Sicherheitskonzept?

Wenden Sie sich gerne an Kühn Sicherheit, wir unterstützen Sie mit unserer Erfahrung und dem entsprechenden Fachwissen bei der Planung einer passenden Anlage. Somit erzielen Sie besonders gute Ergebnisse und alle relevanten Punkte lassen sich beachten.

 

VÜA

Professionelle Videoüberwachungsanlagen (VÜA)

 

Vereinbaren Sie am besten noch heute ein Beratungsgespräch. Unser Team ist in Dresden und Leipzig für Sie da!

 

Wozu benötige ich VdS zertifizierte Technik vom Facherrichter?

 

Schöne Sicherheitstechnik

Formschöne Sicherheitstechnik vom Facherrichter

 

Bei der VdS Schadenverhütung handelt es sich zudem um Europas größtes Institut für Unternehmenssicherheit. Diese empfiehlt für eine effiziente Absicherung die Kombination mechanischer und elektronischer Überwachungs- und Sicherungsmaßnahmen. Hierdurch lassen sich Einbrüche schnell erkennen, entsprechende Maßnahmen einleiten und optimale Ergebnisse bei der Absicherung unterschiedlicher Objekte erzielen. Wir von Kühn Sicherheit sind für Sie seit Jahren im Einsatz und in allen relevanten Bereichen unserer Sicherheitstechnik VdS zertifiziert

Mit der VdS-Zertifizierung erfüllen Sie wichtige Sicherheitsvorgaben der Versicherer, damit im Fall der Fälle eine reibungslose Regulierung der Schäden stattfindet. Viele Versicherungen geben genaue Regelungen vor, welche Maßnahmen zur Gefahrenprävention obligatorisch sind. Werden diese Vorgaben nicht erfüllt, gilt auch der Versicherungsschutz nicht. Dies ist eine zusätzliche Motivation, die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen für den eigenen Betrieb zu ergreifen.